5 Jahre Leckerbäcker in Memmelsdorf!

Gepostet am Jul 18, 2015

Fünf Jahre Leckerbäcker in Memmelsdorf – ein guter Grund zum Feiern! Das dachten sich auch Filialleiterin Susanne Firsching und ihr Team. Mit 55 Luftballons hatten sie die Decke der Filiale in einen Himmel voller rosa Wolken verwandelt, und in der Mitte wartete eine große, fünfstöckige Torte auf die Gäste. Für das Konditorei-Kunstwerk hatte Leckerbäcker Thomas Loskarn persönlich eine Nacht in der Backstube verbracht. Weintrauben, Johannisbeeren, Orangen, Erdbeeren, Physalis und Kiwis garnierten die Biskuit-Stockwerke mit Joghurt- und Schokoladensahne. Der 1,50 durchmessende Hochgenuss begeisterte natürlich die Gäste. So dauerte es nur zwei Stunden, bis er verputzt war. Doch bei Bäcker gehen die Leckereien niemals aus, also servierten die fünf Damen anschließend Käsemürbchen und andere edle Stückchen zum gereichten Sekt.

150memm1

Gefeiert haben Susanne Firsching, ihre drei Kolleginnen und Chefin Bärbel Loskarn das Jubiläum der Bäckerei-Filiale im Memmelsdorfer Massak-Frischemarkt. Leckerbäcker Loskarn ist von Anfang an dabei, und seine Damen können auf eine echte Erfolgsgeschichte zurückblicken. „Der Markt geht gut, es werden in jedem Jahr mehr Stammkunden“, so Filialleiterin Firsching, „die Leute sparen sich viele Wege, wenn ein guter Bäcker im Einkaufsmarkt integriert ist.“ Besondere Highlights im Jahr sind für Susanne Firsching die klassischen Feiertage Ostern und Pfingsten, sowie die Kirchweihzeit. „Und natürlich das Oktoberfest, wenn wir hier im Dirndl stehen und Federweißen mit Zwiebelkuchen servieren.“ Gemeinsam mit der Filiale in Memmelsdorf ist auch ein anderer neuer Stern am Loskarn-Himmel aufgegangen: Das Schneckla. Die Brötchen in der einmaligen Form haben sich von Newcomer zum echten Klassiker entwickelt. Waren es am Anfang Loskarns drei Töchter, die als Paten der Brötchen standen, sind es nun alle Leckerbäcker-Verkäuferinnen. „Ja, ich bin schon auch ein richtiges Loskarn-Schneckla“, schmunzelt Susanne Firsching…